Fishup-Flit

Flit ( Flit engl. In Deutsch übersetzt Flattern )

Hersteller: FishUp

Größen und Verpackungsanzahl:

Flit 1.5"     41mm         10 -     11 Farben

Flit 2"         55 mm        9  -    12 Farben

Flit 3"         77 mm        8 -     10 Farben

Flit 4"         104 mm   

7 -     16 Farben

Flit Flit Flit......Ich habe diesen Namen zu Anfang nicht in meinen Kopf bekommen.

Aber zum Anfang:

Im letzten Jahr ging ich verstärkt auf Bafo während der Zanderschonzeit.

Hier traf ich eine gute Bekannte, die mir eine Hand voll neue Köder zeigte.

Da ich von Haus aus sehr neugierig bin und hinzu kommt, dass ich bei solchen Geschichten immer mal gerne kopfüber in den Taschen

der Kollegen sitze, so war ich also in den Besitz von 2 Flit gekommen.

Beschreibung:

Der Flit ist aus einem sehr weichen Gummimaterial und erscheint ein bisschen wie eine Larve.

In der hinteren Hälfte ist er an 3 Punkten verjüngt, so das ein auf und ab des Schwanzendes bei richtiger Führung gut lockt.

Ebenso befinden sich am Kopf 4 seitlich abstehende Antennen, die schon bei dem geringsten Zug in Vibration geraten und ihm seinen

Namen gegeben haben.

Der Köder ist sehr stark geflavourt und nichts für empfindliche Nasen.

Praxis:

Meine ersten Tests als Zanderangler waren alles andere als positiv und so verschwanden die guten erst mal wieder im Nirwana.

Zu einem späteren Zeitpunkt kam es, wie so etwas kommen muss.

Ich stand am Forellengewässer und war meiner typischen Köder überdrüssig, wie anscheinend die Forellen auch.

Also Tasche durchgekramt und Flit gefunden.

“Hmmm..naja, geht ja gerade so oder so nix”.

Also Jighaken, Köder drauf und mal „was Neues“ probiert .

Statt zu leiern und zu jiggen einfach mal schnell über den Grund hoppeln lassen.

Mit leichten Schlägen, und dann passierte es.

Forelle auf Forelle interessierten sich für den Flit. Die Bisse kommen recht brutal.

Nach diesem Tag war ich ihm verfallen, dem Flit. Ich muss zugeben, dass ich meine Bekannte etliche Male angerufen, angeschrieben

und genervt hatte mit: Wie heißt das Ding ?

Von wem?

Also habe ich zugesehen, dass ich mir einen Vorrat zugelegt habe.

Ich habe die letzte Saison nicht nur schöne Forellen gefangen, auch Barsche stellten sich bei gezieltem Fischen ein.

Das überraschendste ist, dass selbst „Altforellen“ an sehr stark befischten Abschnitten auf den Flit fliegen.

Einmal die Methode verinnerlicht kommen die Fische von selbst.

Auf der letzten Messe in Lingen haben sich sehr viele Interessierte zum Flit gefunden.

Im Livebecken durfte der Lauf veranschaulicht werden.

Nachteile:

Der einzige Nachteil vom Flit ist, neben der leider schweren Beschaffung, auch das die Forellen gerne mal den Flit verkürzen.

Fazit:

Für mich zur Zeit der „Must have“ Köder an Bafostrecken