Cormoran Competition

PRO

  Test ermöglicht durch die Fa. : Daiwa-Cormoran Cormoran Competition PRO Spaß kann man neu entdecken, ich glaube das ist der passende Spruch für diese Rute. Nachdem ich die Competition S und X Testen durfte, habe ich nun die neue Generation zum Testen bekommen. Cormoran Competition PRO Eckdaten: Länge: 4.10M Gewicht: 460 WG: 120-350 ( Real 120-250) Sec:3  FUJI Anti-Tangle „K-Guide“ Ringe   Mein erster Eindruck war kurz und knapp: WOW! Verarbeitung: Bei den Ruten ist, wie auch bei der X ein Klapprollenhalter angebracht, dies ist gewöhnungsbedürftig, hat aber durchaus auch seine Vorteile. Die Verarbeitung der Ringe ist super. Der Gesamteindruck ist faszinierend.   Das Farbspiel ist sehr auffällig.   Ich habe diese Rute bei zwei Cups an einem Wochenende fischen dürfen und war restlos begeistert. Habe ich am Probetag durchgängig ohne Probleme mit 250g gefischt, durfte ich an den Cuptagen 175g ermüdungsfrei fischen. Bei beiden Cups haben etliche Mitbegeisterte probewerfen dürfen und das einstimmige Ergebnis: Super   Bei dem mittlerweile dritten Cup durften dann auch die begeisterten Werfer zu ihrem Recht kommen. Dort sind sehr gute Weiten erzielt und meine Erfahrungen mit der Rute bestätigt worden. Sie ist in dem unteren Drittel 20% Härter ausgelegt, wie die X und S. Dies wirkt sich beim Wurf in den letzten Momenten der Entspannung aus und bringt zusätzliche Power in den Wurf. Widersprechen möchte ich der Angabe von 350g. Sicherlich wird sie nicht brechen, aber die Wurfweite nimmt ab 250g ab. Aber wer fischt schon auf Dauer über 250g? Mein pers. Wunsch wäre es, am Rutenende wechselbare Kontergewichte anzubringen, da die Rute durch ihr sehr geringes Eigengewicht beim Handling flexibler wäre. Wo so richtig viel Spaß aufkommt, ist beim Drill und beim Werfen auf dem Sportplatz. Federt die Rute doch jeden Schlag der Fische ab, so hat sie doch Kraft genug, den Fisch über die gefährlichen „Kanten“ zu   drehen. Ich habe bei einem kleinen Cup eine 45ger Platte glatt zum gleiten bringen dürfen. Auch war ich mit einem absoluten „Neuling“ zum Werfen auf dem Platz, weil sich in meinen Augen dort abzeichnet, was eine Rute so kann, und wie sie unsaubere Würfe wegsteckt. Die Pro lässt sich also nach diesem Test am besten mit Übung werfen. Verzeihen die X und S schon einmal einen unsauberen Wurf quittiert die PRO dieses mit fehlender Meterzahl. Nach ca. 20 Würfen hat aber auch das problemlos geklappt. Natürlich sind hier keine Weiten von landübergeifender Qualität zustande gekommen, aber Wurfweiten um die 150m auf dem Sportplatz halte ich für einen Anfänger für völlig ausreichend. Der Unterschied zur X und S ist in meinen Augen nicht riesig, aber groß genug, mich für die Rute zu begeistern. Ist sie in ihrer Parabolik doch geringfügig anders, wie die X und S und das Werfen mit 150- bis 250g wird zum Kinderspiel. Bisse werden sehr zuverlässig angezeigt. Für mich pers. bisher das Beste, was es Preis/Leistungstechnisch auf dem Markt gibt. Sicherlich ist dieses der richtige Weg, um auch die großen Skeptiker auf seine Seite zu ziehen. Überzeugt hat sie schon einige. Mein Fazit ist = MEINE Rute.

Videos der Rute

Rute im Wurf: